Kursbeschreibungen:


Kreativwerkstatt:                                                             Workshops 60 bis 120 min

ab 1,5 Jahren.

Die Kreativwerkstatt gestaltet sich in Form von Workshops. Einmal im Monat laden wir auch die ganz Kleinen ein, teils mit und teils ohne Eltern, sich kreativ und sportlich auszuleben. In ein- bis zweistündigen Kursen können sich die Kinder in den Bereichen Musik, Kunst und Bewegung ausleben. Die Kurse werden unter der Woche oder am Samstag stattfinden. Infos und Anmeldung werden jeweils vier Wochen zuvor ausgeschickt.


Little Foot (Kreativer Kindertanz):                                                                   45 min

Ab 4 Jahren.

Die Kinder lernen spielerisch Musik und Tanz in Einklang zu bringen und vor allem Spaß an der Bewegung zu finden. Durch einfache Aufwärmübungen wird der Körper gekräftigt und mobilisiert. Es werden kurze Tänze mit Geschichten zur kindgerechter Musik erarbeitet.



Ballettmäuse  (Kinderballett):                                                                          60 min

Ab 5 Jahren.

Viele Kinder haben den Wunsch wie Balletttänzerinnen und -tänzer über die Bühne zu schweben. Hier werden, noch sehr spielerisch, die ersten Balletttechnikelemente in den Unterricht eingebaut. Damit sie in ihre ersten Rollen als Schwäne, Mäuse, Katzen, Prinzessinnen oder Prinzen schlüpfen können, werden kurze Tänze erarbeitet.


Tanzmäuse (Kiddy Jazz):                                                                                  60 min

Ab 6 Jahren.

Dieser Kurs ist die Fortsetzung des Kreativen Kindertanzes. Hier werden den Kindern schon die ersten Basis-Jazztechniken beigebracht. In diesem Alter ist es sehr wichtig, schon beim Aufwärmen die Muskulatur gut zu stärken und Jazztechnik zu erlernen. Zusätzlich wird in jedem Semester eine Choreografie mit den Kindern erarbeitet.


Starlets (Musical Kids):                                                                                    75 min

Ab 8 Jahren.

Dieser Kurs ist für unsere schon fortgeschrittenen Jungstars. Die Kinder sollen hier mit viel Energie und Spaß, Tänze aus verschiedenen Musicals erarbeiten und ihre Technik verbessern. Sie können wie die berühmten Musicalstars auf der großen Bühne tanzen und in die Rollen ihrer Idole schlüpfen. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften und österreichischen Meisterschaften eingeplant.


Dancing Leaves (Ballett/Contemporary Kids):                                                90 min

Ab 8 Jahren.

In diesem Kurs wird eine Mischung aus Ballett und Contemporary unterrichtet. Die Balletttechnik und die verschiedenen Contemporary-Techniken werden vertieft und erweitert. Die Choreographien werden in den verschiedenen Stilen variiert. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften eingeplant.


Happy Feet (Hip-Hop Kids):                                                                              75 min

Ab 6 Jahren.

Hier bekommen Mädchen und Jungs die ersten coolen Moves beigebracht. Zu Hits aus dem Radio und kindgerechter Hip-Hop Musik werden Choreografien zu den Liedern ihrer Stars einstudiert. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften eingeplant.


BrO's (Hip-Hop/Breakdance Boys):                                                                   75 min

Ab 6 Jahren.

Das ist es ein Kurs für die Jungs. Mit einer Mischung aus Hip-Hop Moves und B-Boying-Breakdance Elementen wird der Körper gekräftigt und mobilisiert. Tänze werden zu cooler Hip-Hop Musik einstudiert. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften eingeplant.


Little Showstars (Musical Juniors):                                                                 90 min

Ab 10 Jahren.

Dieser Kurs ist für unsere schon fortgeschrittenen Jungstars. Die Kinder sollen hier mit viel Energie und Spaß, Tänze aus verschiedenen Musicals erarbeiten und ihre Technik verbessern. Sie können wie die berühmten Musicalstars auf der großen Bühne tanzen und in die Rollen ihrer Idole schlüpfen. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften und österreichischen Meisterschaften eingeplant.


Dancing Voices (Ballett/Contemporary Juniors):                                            90 min

Ab 10 Jahren.

In diesem Kurs wird eine Mischung aus Ballett und Contemporary unterrichtet. Die Balletttechnik und die verschiedenen Contemporary-Techniken werden vertieft und erweitert. Die Choreographien werden in den verschiedenen Stilen variiert. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften und österreichischen Meisterschaften eingeplant.


Jump Up's/Step Up's (Hip-Hop Juniors/Teens):                                                75 min

Ab 8/10 Jahren.

Auf die Happy Feet folgen die Step-Up‘s. Auch hier sollen Jungs und Mädchen in die Welt des Hip-Hops und Commercial Dance eintauchen und grooven lernen. Dieser Kurs ist schon leicht fortgeschritten, man kann aber auch einsteigen. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften eingeplant.


Magical Majors (Musical Majors):                                                                  120 min

Ab 12 Jahren.

Auch hier sollte man vorher schon Tanzerfahrung mitbringen. In dem Kurs wird die Technik erweitert und viel an Sprüngen und Drehungen gearbeitet. Der Ausdruck und die schauspielerischen Fähigkeiten werden gefördert, um in Rollen der weltberühmten Musical-Industry einzutauchen. Den Choreographien wird viel Platz eingeräumt, damit diese auch bei Auftritten gezeigt werden können. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften, nationale und internationale Wettbewerbe eingeplant.


FYM-Crew (Ballett/Contemporary Majors):                                                    120 min

Ab 13 Jahren.

Bei den Majors sind Vorkenntnisse von Vorteil. Da Lyrical-Jazz, Ballett- und Jazz-Technik sowie Contemporary/Modern in das Training einfließen, wird dieser Kurs auf klassischer Technik aufgebaut. Begonnen wird mit verschiedenen Aufwärmübungen, die in unterschiedliche Technikübungen übergehen. Die Choreografien werden aus den verschiedenen Genres erarbeitet. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften, nationale und internationale Wettbewerbe eingeplant.


Dance Crew ( Hip-Hop Majors)                                                                    2x 60 min

Ab 12 Jahren.

Auf die Step-Up's folgt die Dance Crew. Auch hier sollen Jungs und Mädchen in die Welt des Hip-Hops und Commercial Dance eintauchen und grooven lernen. Der Kurs ist schon für Fortgeschrittene. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften, nationale und internationale Wettbewerbe eingeplant.


Girls Crew (Hip Hop Girls):                                                                               75 min

Ab 13 Jahren.

Dieser Kurs ist „only for the Ladies“. Hier sind Vorkenntnisse von Vorteil. In diesem Kurs wird Commercial und Videoclip unterrichtet. Die Schülerinnen sollen hier wie in Musikvideos oder als Background Tänzerinnen tanzen lernen und ihre Moves verbessern. Verschiedene Tanzstile werden in die Choreographien einfließen und es wird an der Präzision und der Power in den Bewegungen gearbeitet. Dieser Kurs ist für die burgenländischen Landesmeisterschaften, nationale und internationale Wettbewerbe eingeplant.


Akrobatik:                                                                                                         90 min

In diesem Kurs werden den Kindern akrobatische Elemente beigebracht. Das beinhaltet auch ein gründliches Warm-Up um den Körper zu stärken. Danach werden zuerst die Basics, wie eine Rolle vorwärts, ein Rad oder ein Handstand, beigebracht. Je nach Level werden dann zusätzlich Elemente wie Vorwärtsbogen, Rückwärtsbogen, oder auch Aerials erarbeitet.


Shakin' Ladies (Danceworkout):                                                                      60 min

Für jedes Level, ab 16 Jahren.

Zu heißen Salsa-Rhythmen und Hits der 80iger und 90iger, sowie Songs aus den Charts oder auch zu Musicalhits, wird mit viel Körpereinsatz und Spaß der Body in Form gebracht. Ein schweißtreibendes Warmup bringt die Ladies zum Schwitzen und es werden Tanzelemente aus verschiedenen Stilen erlernt. Die Choreografien, die erarbeiten werden, sind aus oben genannten Genres und variieren monatlich.


Everybody's Ballet:                                                                                           60 min

Für jedes Level, ab 16 Jahren.

Hier werden einfache Elemente aus dem Balletttraining mit einem Workout aus Yoga und Pilates kombiniert. Es werden grazile Bewegungsabläufe mit Muskeltraining in Einklang gebracht und auch Moderntechnik und Contemporary Elemente erarbeitet. Auch hier werden kleine Choreographien erarbeitet, um das Erlernte umzusetzen.


Schauspielwerkstatt:                                                          Workshop-Wochenenden

Der Schauspielunterricht findet in Form von Workshops statt. Ein Wochenende lang, werden die Kinder und Jugendlichen langsam an die Schauspielerei herangeführt. Sie lernen Improvisation, Sprechübungen und in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Ihre eigene Kreativität soll angeregt werden und sie dürfen sich hier völlig frei fühlen. Es wird spielerisch die Barriere vor Leuten zu sprechen abgebaut und ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt. Zudem wird viel gelesen und auch selbst geschrieben, um sich zusätzlich für Schulauftritte, wie Präsentationen zu wappnen. Dadurch, dass es in Seminarform, ein ganzes Wochenende Zeit gibt, kann viel ausprobiert und vertieft werden und auch jede/r, der/die noch keine Vorkenntnisse hat, kann einsteigen. Es wird drei bis vier Blockseminare geben und am letzten Seminarwochenende wird ein sogenanntes Casting für das Abschlussstück stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Text, der Rollen, die für sie passen könnte und dürfen diese ganz in Ruhe vortragen und bekommen Feedback. Dies soll in keiner Weise in Stress ausarten, lediglich die Chance einer Präsentation liefern und auch mehrere Möglichkeiten bieten sich schauspielerisch darzustellen.

Im zweiten Semester gibt es dann einen Probenplan für das Stück. Auch dann werden die meisten Proben an Wochenenden stattfinden. Die Termine werden am Semesteranfang rechtzeitig bekannt gegeben, um auch etwaige Schulveranstaltungen oder private Termine einplanen zu können.


Gesang:                                                                             Einzelunterricht/Ensemble

Gesang wird in Form von Einzelunterricht geboten. Dieser wird individuell mit der Gesangslehrerin ausgemacht. Es gibt auch die Möglichkeit im Ensemble mitzusingen, welches sich die Termine individuell ausmacht.


Iron City (Workout): folgt in Kürze.


Yoga:                                                                                                                 90 min

Jelena unterrichtet Yoga aus ihrem Herzen heraus. Dabei teilt sie liebend gerne ihr Wissen über Yoga und andere alte Heilkünste, wie Schamanismus und seit neuestem der Thai Yoga Massage.  Die Stunden sind bunt, lebendig und präzise erklärt, damit auch Anfänger einen Wohlfühlort in den Stunden finden. Dabei liegt der Fokus immer beim Atem und den Momenten der Entspannung zwischen den Übungen. Seit einiger Zeit beschäftigt sie sich intensiv mit der Kunst und Wissenschaft der Entspannung, geübt durch Shavasana und Yoga Nidra. Jelenas Schüler lieben ihre schamanische Trommel und ihren Gesang in den Stunden.

 


Open Classes:                                                                           Samstags-Workshops

Beim Training und bei der Choreographie-Klasse am Samstag ist jeder herzlich willkommen. Für den kleinen Beitrag von 5 Euro kannst du einfach mit uns trainieren und jedes mal eine coole Choreo lernen. ADC-Members dürfen das sogar kostenlos. Anmeldung am Tag davor.



Zahlreiche Workshops mit Lehrern aus ganz Österreich und Europa werden zusätzlich angeboten:

Nach den Weihnachtsferien, bis zu den Semesterferien und in den Osterferien werden Workshops mit externen Tanzlehrern und Tanzlehrerinnen organisiert, in den verschiedensten Stilrichtungen. Diese sind offen für alle, auch für nicht-ADC Tänzerinnen und Tänzer. ADC_Members, die an nationalen und internationalen Wettbewerben teilnehmen wollen, müssen mindestens einen Workshop besuchen.

Diese Workshops sind stets hilfreich um an seinen tänzerischen Fähigkeiten zu arbeiten. Durch neuen Input und zusätzliches Feedback der externen Lehrerinnen und Lehrer können die TänzerInnen enorm viel lernen und ihr Repertoire erweitern.


Allgemeine Kursregeln:

  • Unsere Kurse sind aufbauend und daher haben wir kein offenes System, d.h. wenn man fehlt, sollte man versuchen das Versäumte nachzuholen, da die Tänze auch aufgeführt werden.
  • Wir bitten die Kinder mit ordentlicher Trainingsbekleidung (Leggings, Jogginghose, engem T-Shirt, Trikot, passendes Schuhwerk) in den Unterricht zu schicken. Jeans oder Ähnliches sind eher hinderlich beim Aufwärmen und schränken die Kinder in ihrer Bewegungsfreiheit ein. Die Haare sollen aus dem Gesicht frisiert sein. Wichtig ist auch das sämtlicher Schmuck entfernt wird, da sonst Verletzungsgefahr besteht.
  • Man sollte auch immer etwas zu trinken mithaben.
  • Bei den Schnuppereinheiten dürfen Eltern zuschauen, sonst bitten wir sie oben im Wartebereich Platz zu nehmen.
  • Regelmäßige Anwesenheit ist unbedingt erforderlich. Wenn sie krank sind, bitte wir die Kinder rechtzeitig zu entschuldigen.
  • Bei Kursen, die als Meisterschaftsklasse geführt werden kann manchmal die Gestaltung der Stunde vom normalen Trainingsalltag abweichen, d.h. z. B. es wird nur für die Meisterschaft geprobt bzw. können hier auch Extraproben angesetzt werden.
  • Die Auswahl, wer zu welchem Wettbewerb fährt, bleibt allein dem Verein über.
  • Am Abschluss des Schuljahres findet immer eine große Abschlussaufführung statt, für die auch Extraproben rechtzeitig bekannt gegeben werden, die für die Teilnehmer verpflichtend sind.